Sonntag, 9. Dezember 2012

Unser weihnachtlicher Monatstreff 05.12.12


Advent in Prag

Bevor wir uns zum regulären Monatstreff mit einem reichlichen Fondue-Schmaus in unserem Stammlokal niedersetzten, gingen wir erst mit Daniela auf einen Weihnachtsbummel durch die vorweihnachtlich geschmückten Strassen, Gassen und Passagen der Prager Altstadt.


v. l. Daniela, Vera, Helmut, Franz, Hanspeter, Kveta, Jana

Daniela, die auch professionell Stadtführungen in Prag macht, führte uns zuerst in den Palace Adria, einem bedeutenden Denkmal des tschechischen Kubismus, wo sie mit den Erläuterungen über die weihnachtlichen Traditionen in Tschechien begann.



Die Kirche mit dem höchsten Chor in Prag (Kirche St. Maria Schnee) diente als Kulisse für die Geschichte des hl. Nikolaus.

v. l. Helmut, Jana, Hanspeter, Vera, Daniela Kveta, Franz

An der nächsten Station unserer weihnachtlichen Pilgerreise, nämlich am „Mustek“, der Kreuzung des Wenzelsplatzes mit der Strasse „ Na Prikope" schauten wir uns am dortigen Weihnachtsmarkt um. Angesichts der Ortsproduktion der traditionellen Leckerbissen erfuhren wir Interessantes über das feierliche Essen, das unsere Vorfahren in der Weihnachtzeit zu sich nahmen.

Anschliessend in der „Koruna“ Passage bewunderten wir unter ganz speziellem Glasschmuck die Kunst der Böhmischen Glasmanufakturen und vergnügten uns mit den Wunderkerzen, die Daniela dabei hatte.



v. l. Jana, Helmut, Vera, Kveta

Letzte Station unseres Spaziergangs war fast ein „MUST“ zu dieser Zeit. Nämlich der Besuch des Weihnachtsmarktes auf dem Altstädterring und das Geniessen der wunderschönen Weihnachtsstimmung mit einem Glas Glühwein in der Hand. Danke Daniela!


  

v. l. Kveta und Vera beim Glühwein trinken

Durchgefroren, wie es sich für diese Zeit gehört, kamen wir zufrieden zu unserem Stammlokal zurück. Helmut´s Schweizer Restaurant „U Trech Modrych Kouli“ (Anm. d. Red. Restaurant wurde am 22.09.13 aufgelöst) empfing uns mit seiner warmen Atmosphäre und wir freuten uns sehr über die schönen Gritibenze, die Helmut extra für uns gebacken hatte. Danke Helmut! 

Rasch wurde das schmackhafte Fondue serviert, das wir mit Riesenfreude genossen. 


 




Begleitet von einigen Gläsern Wein entwickelten sich langanhaltende und tiefgründige Diskussionen über so manch wichtige Frage des Lebens.




Mehr Fotos zu diesem Abend findet Ihr wieder in unserer Fotogalerie.


Geschrieben von
Petr Menousek

Kommentare: