Donnerstag, 7. September 2017

Aktuell

Liebe SwissClub Freunde
Erfreuliche News aus unseren Reihen: Die Events sowie unser Stammtisch jeweils Mittwochs finden regen Anklang.

Rückblick

Yoga mit Jana & Dáša, hier haben wir das erfreuliche Resultat, dass mehr als 10 aktive TeilnehmerInnen und viele Sympathisanten (am Stammtisch) ihren Beitrag für diesen Anlass geleistet haben. Die Einnahmen kommen der Gesellschaft für taubblinde Personen (LORM) zu gute.

Nächste Veranstaltungen

  • 26. September 17:00: Sternberg Palais (Details und Anmeldung)
  • 4. Oktober 18:30: Stammtisch 
  • 16. Oktober: Vortrag Ägypten (Details folgen)

Terminänderungen

  • Der Vortag Ägypten von Stefan wurde vom 17. Oktober auf den 16. Oktober vorverlegt.
  • Die Weihnachtsfeier findet am 4. Dezember anstelle vom 5. Dezember statt.

Meine Empfehlungen


Festival Sculpture Line

Am 21. September 2017 um 18.00 im Programm Health Plus, Kartouzska 10 Praha 5 Andel
Internationales Skulptur Festival mitt Werken von Olbram Zoubka und weiteren Künstlern. Vorgestellt von Josef Zaruba- Pfefferman, Kurator. Olbram Zoubka gilt als einer der bekanntesten Tschechischen Skulpturisten der Gegenwart. 

Musik aus Kanada in Prag

Am Montag 25. September 2017 um 19.30 spielen drei junge Songwriter im Klub Potrva. Der Eintritt beträgt CZK 170. Reservationen unter michaeljankowsy@hotmail.com und weitere Infos unter www.deu-tsch.com

Swiss Food Festival


Vom 2.-7. Oktober 2017 werden in Prag und Umgebung in dieser Woche Schweizer Spezialitäten angeboten. Unter anderem beteiligt sich das Mosaic House an dieser Veranstaltung. Eine interessante kulinarische Woche die alle Heimweh Schweizer erfreuen wird. 

In eigener Sache

Ihr habt es bestimmt längst bemerkt: wir versuchen den Blog – seinerzeit von Daniela liebevoll aufgebaut – wieder zu beleben. 
Ganz unten auf unseren jeweiligen Mitteilungsseiten findet man kleine Quadrate mit den Angaben lustig, interessant, cool. Die Idee am diesen neckischen Symbolen besteht nicht darin, dass die Seite gefüllt wird, sondern dass der Verfasser eine Rückmeldung bekommt, dass das Geschriebene auch gelesen wird. Es ist nichts anderes als eine Bestätigung seiner Arbeit – und das – Hand aufs Herz – brauchen alle. 
Daher meine Bitte: füllt doch dieses Quadrate aus – kostet euch nichts und bringt, wie bereits schon erwähnt, Bestätigung und Motivation.
Euer Hans Peter



Donnerstag, 24. August 2017

Rotweisses Yoga ANEB Yoga für taubblinde Personen

Liebe SwissClüblerInnen
Lasst den Alltag für eine Weile hinter Euch und kommt Euch mit uns entspannen! Gerne laden wir Euch zu einem ungewöhnlichen Beisammensein ein und zwar zum sanften Yoga. Während unserer Yoga Stunde werden wir Atemübungen praktizieren, unsere Muskeln dehnen und lockern und zum Schluss relaxen. Diese Stunde ist für Menschen jeden Alters geeignet und verläuft in tschechischer Sprache.
Die eingenommene Summe spenden wir der Gesellschaft LORM – Gesellschaft für taubblinde Personen. Kommt und verbindet Gutes mit Nützlichem! ☺


Anmeldung und weitere Informationen findet man in unserem Event-Kalender. Es freuen sich auf Euch,
Jana & Dáša

Mittwoch, 23. August 2017

Veranstaltungen und Events

Liebe SwissClub Freunde,
die Tage werden wieder kürzer. Zeit um auf Veranstaltungen und Events aufmerksam zu machen.

SwissClub Events

  • 6. September 18.30: SwissClub Stammtisch (wie immer am ersten Mittwoch des Monates)
  • 7. September 17:15: Rotweisses Yoga ANEB Yoga für taubblinde Personen (mit Jana & Dáša)
  • 26. September 17.00: Sternberg Palast Führung mit Maurus Winzeler. Anmeldung bitte per Doodle, die Plätze sind limitiert. Dies ist eine einmalige Gelegenheit, nicht jedermann zugängliche Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Weitere Empfehlungen

  • Am 03.09.2017 14.00 wird in Prag 6 die Oper Jakobin von Antonin Dvorak aufgeführt. Die Vorstellung findet in einer wunderbaren Umgebung im Freien statt. Der Eintritt ist gratis. Die Besetzung ist hervorragend. Bis zum Aufführungsort sind es ungefähr 20-30 Minuten Spaziergang. Es empfiehlt sich, eine Decke oder Kissen mitzunehmen, es stehen im Allgemeinen keine Sitzplätze zu Verfügung.
    Rechtzeitige Anfahrt ist empfohlen, da kurz vor Beginn immer ein Gstürm entsteht. Weitere Informationen.

Für Regentage

Auf dem Internet finden sich unzählige Wortbeiträge von Auslandschweizern. Sie sind zu finden unter http://www.sfr.ch/sendungen/die-fuenfte-schweiz

Für Euch haben wir besucht

Der SwissClub ist nicht die einzige Organisation für deutsch Sprechende in Prag. Ich habe mit folgenden zwei Organisationen Kontakt aufgenommen und interessante Gespräche geführt. Ein Besuch bei diesen Vereinen lohnt sich auf jeden Fall, wir sind immer herzlich willkommen. 
  1. VÖT - Vereinigung der Österreicher in der Tschechischen Republik, Präsident Dr. Erwin Hanslik, details sind im Web zu finden unter: http://www.voet.cz

In eigener Sache

Praktisch nach jedem Stamm wurde die Person, die als Letzte ihre Konsumation bezahlen wollte, aufgefordert, noch weitere Konsumationen zu begleichen. Angeblich wurde von Einzelnen nicht alles bezahlt, was konsumiert wurde. Natürlich ist das von uns nicht kontrollierbar. Dafür ist das Personal von Vaclav zuständig. Unser Rat: auf keinen Fall Fremdkonsumation begleichen und unsere Bitte: bezahlt alles was ihr konsumiert habt.
Es freut sich auf den nächsten Stamm,
Euer Hans Peter

Samstag, 19. August 2017

1. Augustfeier 2017

Impressionen vom Schweizerischen Nationalfeiertag im Pavilon Grébovka in Prag. Ein wirklich schöner und gelungener Anlass unserer Lieblingsbotschaft, trotz mehr als 35°C im Schatten: Der Raclettekäse ist praktisch selbst geschmolzen, unsere kostbaren Schwyzerörgeler wurden von der Schweizer Armee bewacht, und die Kinder mit den Lampions waren kaum zu stoppen. Meraviglioso!

Danke an Daniela Hospes für die Fotos. Weitere Fotos hat es auf gFotos.

Voranzeige: Národní galerie v Praze - Šternberský palác

Liebe SwissClub Mitglieder, wir laden ein zum Rundgang durch das Palais Sternberg in Prag mit all seinen Schätzen, am Dienstag 26. September 2017 um 17.00 Uhr (Beginn der Führung).


Geführt von Dr. Marius Winzeler dem Direktor der Sammlung Alter Meister der Nationalgalerie und Mitglied des SwissClubs CZ.

Weitere Information und Details finden Sie im Event-Kalender.

Montag, 14. August 2017

Petanque Turnier 2017

Viel Geld hätten jene gewonnen, welche im Vorfeld darauf gewettet hätten, dass das Petanque-Turnier des SC CZ wie geplant am 26. Juli 2017 durchgeführt werden kann, denn sämtliche Wetterprognosen prophezeihten für den Abend Dauerregen.
Tatsächlich war dann der Himmel auch vom späten Nachmittag an mit dunklen Regenwolken verhangen. Trotzdem erschienen (fast) alle angemeldeten SpielerInnen und "Fans" fristgerecht am traditionellen Treffpunkt in den "Zlute Lazne".
Nachdem das OK alle TeilnehmerInnen begrüsst, die Auslosung der 6 Zweierteams vorgenommen und das Spielmaterial bereitgestellt hatte, konnte der Turnierleiter den Modus erläutern und die Spielregeln in Erinnerung rufen, was natürlich für die meisten Anwesenden "kalten Kaffee" darstellte, da sie bereits  den Status eines Petanque-Profis erreicht haben! 😃
Der Wettkampf gestaltete sich wie schon im vergangenen Jahr äusserst spannend und wurde erst in der letzten der 5 Runden entschieden, als das bisherige Spitzenteam überraschend seine erste Niederlage einstecken musste und damit den Turniersieg knapp verpasste.
Nach geschlagener "Schlacht" begab sich der ganze Tross ins Restaurant, wo die Beteiligten die verlorenen Kalorien bei Speis & Trank "auftanken" und ihre matchentscheidenden (Fehl-)Würfe noch einmal Revue passieren lassen konnten.
Zu bereits leicht vorgerückter Stunde erfolgte die Rangverkündigung & Preisverteilung. Der Turnierleiter konnte folgendes Klassement bekanntgeben:

  1. Toni B. / Patrick (8 MP / + 22 EP)
  2. Ilona / Karel / Thomas (8 MP / + 12 EP)
  3. Jiri / Hans Peter (6 MP)
  4. Jaja / Jana (4 MP / - 4 EP)
  5. Helena / Natalia (4 MP / - 5 EP)
  6. Toni M. / Oldrich (0 MP)

Die Freude an den Preisen für die 3 Medaillenränge war gross, aber gefühlt noch grösser war jene der Gewinner des Trostpreises, da diese jetzt ein ganzes Jahr lang üben dürfen, um nächstes Jahr ebenfalls auf einem "Platz an der Sonne" zu stehen!

Abschliessend danke ich:
  • allen TeilnehmerInnen für ihre ausgesprochene sportliche Fairness,
  • Petrus für seine meteorologische Nachsicht, und, last but not least
  • meiner bewährten Co-Organisatorin Jana für die wiederum bestens funktionierte Zusammenarbeit und den ungeplanten abendlichen "Spezialeinsatz" zur "Rettung" des ersten Preises.
Der Berichterstatter: Röby

Donnerstag, 13. Juli 2017

Programm (2. Halbjahr 2017)


Liebe Swissclub Mitglieder

Folgendes Programm für die zweite Hälfte des  Jahres (2017) wurde vom Vorstand zusammengestellt. 
Vorträge, Referate und weitere Veranstaltung werden in der Regel bei unserem Partner im Mosaic House stattfinden. Unser neuer Partner und seine Dienstleistungen werden noch speziell vorgestellt.
Der Vorstand geht mit Elan und Freude an die verschiedenen Projekte und Arbeiten heran. Unterstützen Sie die Bemühungen mit ihrem Besuch und ihrer aktiven Teilnahme.
Gerne nehmen wir auch Hilfe und Ratschläge an (swissclubcz@gmail.com). Ein Verein kann nur funktionieren wenn sich möglichst viele Mitglieder aktiv beteiligen. 
Schöne sommerliche Tage wünscht
Hans Peter Steiner

Donnerstag, 29. Juni 2017

Vereinspräsident - Nachfolger

Liebe SwissClub-Mitglieder

An der a.o. Generalversammlung vom 28. Juni wurde ich als Nachfolger von Georg Stuber zum neuen Vereinspräsidenten gewählt. Für das ausgesprochene Vertrauen habe ich mich bei den Anwesenden bedankt.

Die Aufgaben, die sich mir stellen, werde ich motiviert und engagiert angehen. Sie werden sich aus den Wünschen der Mitglieder und jenen des Vorstandes ergeben. Es wird mit Sicherheit keine "One Man Show" geben - die positive Zusammenarbeit mit allen Beteiligten wird mein Hauptanliegen sein und bleiben.

Eine Übernahme der Arbeiten von meinem Vorgänger war aufgrund der kurzfristigen Amtsübernahme nicht möglich, weshalb für eine adäquate Einarbeitung in meine neue Funktion keine Zeit zur Verfügung steht. Trotzdem werde ich gemeinsam mit dem Vorstand versuchen, zeitnah ein Programm für die zweite Jahreshälfte zusammenzustellen.

Für die vereinsinterne Kommunikation werden wir wieder vermehrt unseren Blog einsetzen, denn ich wünsche mir, dass diese Plattform ihre Bedeutung früherer Zeiten raschmöglichst zurückgewinnt. Ich bitte Euch deshalb, unsere Webseite inskünftig wieder regelmässig zu besuchen.

In den nächsten Wochen werden wir einige Gelegenheiten haben, uns zu treffen und auszutauschen. Ich erinnere an unseren Stammtisch vom nächsten Mittwoch, 5. Juli; an einen SONDERANLASS am So., 30. Juli, in Makotrasy; an die 1. August-Feier der Schweizer Botschaft sowie an diverse weitere, aktuell noch in Planung befindliche Aktivitäten. Über letztere werden wir Euch zu gegebener Zeit ebenfalls im Blog informieren.



Jenen, deren Urlaub kurz bevorsteht, wünsche ich bestes Sommerwetter und gute Erholung, und den übrigen Mitgliedern, dass sie erfolgreich durch den Sommer kommen.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit Euch allen,
Hans Peter

Zur Fotogallerie

Dienstag, 20. Juni 2017

Ausserordentliche Generalversammlung

Liebe Swissclub Mitglieder,
aus gesundheitlichen Gründen hat sich Georg Stuber dazu entschlossen, von seiner Funktion als Präsident des SwissClubs CZ zurückzutreten. Wir rufen deshalb eine ausserordentliche Generalversammlung ein, um unter anderem einen neuen Präsidenten zu wählen

Freitag, 7. April 2017

Hans Raps & Mani Matter

Am 24. November 1972 kollidierte ein Auto auf der Fahrt nach Rapperswil mit einem Lastwagen. Die Person im Auto verstarb auf der Stelle. Etliche Leute erinnern sich an dieses Ereignis und wissen ganz genau, um wen es sich hier handelt. Nämlich um niemand unbekannteren als eine Ikone der Schweizer Musikgeschichte: Mani Matter. Am letzten Stammtisch des Swissclubs in Prag jedoch wurden wir eines Besseren belehrt: Es gibt unseren berühmten Troubadour doch noch, und zwar in der Person eines jungen tschechischen Liedermachers. Der 34 jährige Jan Řepka hat auf ausserordentliche Art und Weise die Texte von Mani Matter ins Tschechische übersetzt und gab dem Swissclub eine exklusive kleine Kostprobe seines Albums.
Leider war der Start der Darbietung aus akustischen und anderen (ein wenig beschämenden) Gründen bei vielen Zuhörern untergegangen. Jan jedoch war auf eine solche Situation bereits vorbereitet, und als sich das Kleinkonzert auf die gedeckte Terrasse der Pizzeria verlegt hatte, kamen die interessierten Personen doch noch voll auf ihre Kosten. Mehrere Lieder (dr Alpeflug, ds Lotti schilet und andere) haben bei den 25 anwesenden Klubmitgliedern rege Erinnerungen geweckt.
Unser Klubmitglied Jiří Růžička erinnerte sich aufgeregt an seine Zeit in Bern, wohin er dazumal emigrieren musste, und wo er wohnte und Musik studierte. „Met em Mani u angere Bärner Trubadure zäme hani ir Rampe gschaffet. D'Rampe gits aber scho lang nöm“, erinnerte er sich vor der musikalischen Darbietung. Dass der Interpret nicht nur voll den Nerv, aber auch mitten in die Herzen der Zuhörer getroffen hat, davon zeugten einige wenige nachdenkliche und sentimentale Gesichter, ein paar mit Tränen gefüllte Augen, aber natürlich auch etliches Schmunzeln und Lachen.

Už to pochop, řve ten vpředu,
tady je slyšet velký prd!

Sieben lange Jahre hat Jan an den Übersetzungen gefeilt und entstanden ist ein gelungenes Album mit 36 Liedern. Die CD im Eigenverlag finanziert, ist in einer Box erhältlich, welche zusätzlich auf 160 Seiten detaillierte Informationen in deutscher und tschechischer Sprache zu Mani Matter und seinen Liedern enthält. Das beste jedoch: Alle Lieder sind parallel uf Bärndütsch und in tschechischer Sprache aufgelistet. Eine einmalige Gelegenheit, entweder eine westslawische Sprache, oder jedoch Zytglogge-Englisch zu lernen. Oder eine noch bessere Gelegenheit, unserer heutigen jungen Generation Mani Matters durchdachte Texte vorzusingen.



Samstag, 21. Januar 2017

Fondueplausch - Neujahrstreff 2017

Einmal mehr haben die beiden Gastgeber Kveta & Georg bewiesen, wie wenig es braucht, um eine Gruppe von Leuten mit Schweizer Wurzeln und/oder Vergangenheit glücklich zu machen, nämlich nur: eine geschmolzene Käsemischung *), Knoblauch, viele Brotstückchen, ein Rechaud, ein Caquelon, eine 2-zackige Gabel ... und ein (oder mehrere) Glas CZ-Champagner!!

Der Einladung zum diesjährigen Fondueplausch auf der Aussenterrasse unseres Stammlokals "Pizzeria Vaclavka" am (fast) gleichnamigen Platz hatten über 30(!) Freunde dieser Westschweizer Spezialität Folge geleistet. Möglicherweise ein neuer SwissClub-Teilnehmerrekord!

Es war für "Fondue-Laien" unglaublich mitanzusehen, wie "Chefköchin" Kveta es schaffte, im Handumdrehen die "klobige" Käsemasse in den Caquelons in schmackhafte  sämige  Fondues zu verwandeln. Im Nu standen die hungrigen Gäste Schlange an den 4 Rechaud-Standorten und versuchten mit letztem Körpereinsatz einen Platz im Caquelon für ihre Gabel zu ergattern.

Manch eine(r) versenkte bei diesem Kampf ihren/seinen kulinarischen "Joker" (Brotstückchen) in den Käsefluten und musste deshalb den appetitanregenden Umweg via "Nachladen der Waffe" gehen! Hätten all jene, welche obige "Taucher" produzierten, den üblichen Obulus in Form einer "Getränke-Runde" an alle Anwesenden entrichten müssen, hätte der SwissClub am Ende der Veranstaltung in "SaufClub" umbenannt werden müssen!

Nachdem auch die letzten Käseresten inkl. -kruste aus den Caquelons ausgekratzt waren und die Bohemia Sekt-Flaschen nur noch durch gähnende Leere glänzten, verschob sich der Grossteil der Mitglieder ins Innere der Gaststätte, um die in der Zwischenzeit etwas angefroren Gliedmassen zu wärmen. Lediglich der "Aufräumtrupp" führte noch etwas Bewegungstherapie im Freien durch und brachte die Aussenterrasse wieder in den Zustand, wie er vor der "grossen Sause" geherrscht hatte.

Die Aufwärmphase dauerte aufgrund eifriger Diskussionen in Kleingruppen nur kurz und im Laufe der Zeit liessen es sich ziemlich viele Anwesende nicht nehmen, sich zum Abschluss des Abends sogar noch eine weitere Mahlzeit, meist eine italienische Spezialität, zu Gemüte bzw. zum Magen zu führen!

So um die 10. Abendstunde herum führten dann die ersten Verabschiedungen von Teilnehmer zu einer regelrechten "Aufbruchsstimmung", weshalb nur noch ein kleiner "harter Kern" den sehr gelungenen Abend gemütlich ausklingen liess.

Im Namen sämtlicher Anwesenden danke ich Kveta & Georg ganz herzlich für Ihre Grosszügigkeit und der Erstgenannten erteile ich den Ehrentitel der "Reine de la Fondue en Republique Tcheque" (dt. "Fondue-Königin in Tschechien")!

Berichterstatter: Röby

*) Es entzieht sich leider der Kenntnis des Redaktors, welche der üblichen zusätzlichen Zutaten Maisstärke, Weisswein, Kirsch und Pfeffer ebenfalls noch Bestandteil der Stuberschen Käsemischung bildeten.

Zur Fotogallerie