Montag, 14. August 2017

Petanque Turnier 2017

Viel Geld hätten jene gewonnen, welche im Vorfeld darauf gewettet hätten, dass das Petanque-Turnier des SC CZ wie geplant am 26. Juli 2017 durchgeführt werden kann, denn sämtliche Wetterprognosen prophezeihten für den Abend Dauerregen.
Tatsächlich war dann der Himmel auch vom späten Nachmittag an mit dunklen Regenwolken verhangen. Trotzdem erschienen (fast) alle angemeldeten SpielerInnen und "Fans" fristgerecht am traditionellen Treffpunkt in den "Zlute Lazne".
Nachdem das OK alle TeilnehmerInnen begrüsst, die Auslosung der 6 Zweierteams vorgenommen und das Spielmaterial bereitgestellt hatte, konnte der Turnierleiter den Modus erläutern und die Spielregeln in Erinnerung rufen, was natürlich für die meisten Anwesenden "kalten Kaffee" darstellte, da sie bereits  den Status eines Petanque-Profis erreicht haben! 😃
Der Wettkampf gestaltete sich wie schon im vergangenen Jahr äusserst spannend und wurde erst in der letzten der 5 Runden entschieden, als das bisherige Spitzenteam überraschend seine erste Niederlage einstecken musste und damit den Turniersieg knapp verpasste.
Nach geschlagener "Schlacht" begab sich der ganze Tross ins Restaurant, wo die Beteiligten die verlorenen Kalorien bei Speis & Trank "auftanken" und ihre matchentscheidenden (Fehl-)Würfe noch einmal Revue passieren lassen konnten.
Zu bereits leicht vorgerückter Stunde erfolgte die Rangverkündigung & Preisverteilung. Der Turnierleiter konnte folgendes Klassement bekanntgeben:

  1. Toni B. / Patrick (8 MP / + 22 EP)
  2. Ilona / Karel / Thomas (8 MP / + 12 EP)
  3. Jiri / Hans Peter (6 MP)
  4. Jaja / Jana (4 MP / - 4 EP)
  5. Helena / Natalia (4 MP / - 5 EP)
  6. Toni M. / Oldrich (0 MP)

Die Freude an den Preisen für die 3 Medaillenränge war gross, aber gefühlt noch grösser war jene der Gewinner des Trostpreises, da diese jetzt ein ganzes Jahr lang üben dürfen, um nächstes Jahr ebenfalls auf einem "Platz an der Sonne" zu stehen!

Abschliessend danke ich:
  • allen TeilnehmerInnen für ihre ausgesprochene sportliche Fairness,
  • Petrus für seine meteorologische Nachsicht, und, last but not least
  • meiner bewährten Co-Organisatorin Jana für die wiederum bestens funktionierte Zusammenarbeit und den ungeplanten abendlichen "Spezialeinsatz" zur "Rettung" des ersten Preises.
Der Berichterstatter: Röby

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen